Blog durchsuchen

Wird geladen...

Komm in Deine Mitte und atme durch...

Endlich ist der Sommer richtig da! Dieses auf und ab des Wetters schlägt sich auch gern auf das Gemüt nieder. Und um für sich wieder Ruhe rein zu bringen und Energie zu schöpfen, gibt es im August einige Termine für Dich oder schau Dich auf meiner Webseite um.
Am Ende findest Du noch eine kleine Übung.
  • Montag, 01. August – 19:00-20:30 Uhr: Vortrag „Mit dem Lebensrad raus aus dem Hamsterrad“ (10 Euro)
  • Montag, 15. August – 18:30-19:00 Uhr: Meditation mit Achtsamkeitsübungen (10 Euro)
  • Montag, 22. August – 18:30-19:30 Uhr: Vortrag „6 Möglichkeiten, was ich bei akutem Stress tun kann“ (10 Euro)
  • Samstag, 27. August – 10:00-18:00 Uhr: Workshop „Entstress Dich! – Stressbewältigung und Burnout-Prävention“ (115 Euro)
Diese Termine finden in der Moltkestr. 15, 52249 Eschweiler statt.

  • Samstag, 06. August – 12-14 Uhr: Vortrag „Ätherische Öle-Special – Anwendung und Nutzen der kleinen Hausapotheke“  (8 Euro) 
Dieser Termin findet im Reformhaus Mathieu, Friedrichstr. 11, 52146 Würselen statt.

  • Samstag, 06. August – 10-11 Uhr: Yoga am Blausteinsee auf der Seebühne (Bitte eigene Matte mitbringen!) - kostenfrei


Anmeldung und Informationen bitte bei: Berit Kramer, 02403 – 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de


Ausblick auf den September:
  • Montag, 05. September – 18:30-19:00 Uhr: Meditation mit Achtsamkeitsübungen

Ich freue mich auf die Zeit mit Dir!

Eine kleine Übung für Dich:
Es gibt fünf verschiedene Antreiber. Ein Antreiber ist: „Sei perfekt!“ Was bedeutet das für Dich? Wie sehr trifft dieser Antreiber auf einer Skala von 1-10 (1=kaum vorhanden, 10= sehr stark ausgeprägt) auf Dich zu? Seit wann lebst Du diesen Antreiber?
In welchen Lebenslagen ist er aktiv? In welcher Situation tritt er besonders häufig auf? Wie sehr setzt Dich dieser Antreiber unter Stress – wie geht es Dir körperlich dabei; wie ist Deine Atmung? Was stört Dich an diesem Antreiber, und was ist sein Nutzen für Dich? Wie kannst Du den Nutzen für Dich steigern, ohne dass Dich der Antreiber stresst?
Und bei der ganzen Übung ist ATMEN ganz wichtig! Am besten in den Bauch atmen – das macht offen und leichter.




Ein Gedicht mit Tiefe und zum Nachdenken

Das ist ein Gedicht, welches ich immer mal wieder gern in die Yogastunde einfließen lasse, und es berührt mich immer irgendeine dieser Strophen.
Lies Dir das Gedicht in Ruhe durch!
Welche Strophe hat Dich als erstes oder am meisten angesprochen?
Welche Strophe hat bei Dir ein unangenehmes Gefühl hinterlassen?
Wenn Du magst, schreibe zu jeder Strophe auf, was sie mit Dir zu tun hat - und warum sie Dich angenehm oder unangenehm berührt?
Gibt es etwas, was Du ändern möchtest? Wenn ja, was ist der erste Schritt?
Wie fühlt es sich an, wenn Du es erreicht hast?
Hast Du Fragen dazu, oder weißt nicht weiter, dann melde Dich gern per Mail bei mir - info@aruna-yoga.de.

Als ich mich selbst zu lieben begann...
 
Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist –
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man REIFE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, immer Recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt: das nennt man DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag und nenne es BEWUSSTHEIT.

Als ich mich zu lieben begann,
da erkannte ich, dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann.
Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN!

[Originalversion von Kim McMillen „When I loved myself enough“]






Lebe Dein Leben und entstress Dich!

Heute ist Sommersonnenwende und einige Länder feiern diesen Mittsommer, mit dem (Johannes)Feuer, um die bösen Geister zu vertreiben und zu reinigen – auch soll es für die Gesundheit und Fruchtbarkeit förderlich sein. Das Leben feiern, sich leicht fühlen, gleichzeitig mit beiden Beinen fest auf dem Boden und ausgelassen mit Menschen zusammen sein. Das sind Qualitäten des Lebens, die oft im Alltag untergehen.
In welche 8 Aktivitäten investierst Du gern Deine Zeit? Wann hast Du das letzte Mal in diese Aktivitäten investiert? Wann hast Du das letzte Mal Zeit nur für Dich genommen, und konntest zumindest für einen Moment durchatmen?
Damit Du Deinen Lebensrhythmus wieder findest, begleite ich Dich gern. Am Ende findest Du noch eine kleine Übung.

  • Samstag, 02. Juli – 10:00-18:00 Uhr: Workshop „Entstress Dich!“ – Stressbewältigung und Burnout-Prävention (115 Euro inkl. MwSt.)
  • Montag, 4. Juli – 18:30-19:00 Uhr: Meditation mit Achtsamkeitsübungen und Atemtechniken (10 Euro inkl. MwSt.)
  • Montag, 11. Juli – 18:30-19:30 Uhr: Vortrag „6 Möglichkeiten, was ich bei akutem Stress tun kann" (10 Euro inkl. MwSt.)
  • Freitag, 15. Juli – 19:00-20:30 Uhr: Vortrag „Anwendung ätherischer Öle" (10 Euro inkl. MwSt.)
  • Montag, 18. Juli – 18:30-19:00 Uhr: Meditation mit Achtsamkeitsübungen und Atemtechniken (10 Euro inkl. MwSt.)

Alle Termine finden in der Moltkestr. 15, 52249 Eschweiler statt.

Anmeldung und Informationen bitte bei: Berit Kramer, 02403 – 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de 

Ausblick auf den August:
Montag, 01. August – 19:00-20:30 Uhr: Vortrag „Mit dem Lebensrad raus aus dem Hamsterrad“ (10 Euro inkl. MwSt.)
Samstag, 27. August – 10:00-18:00 Uhr: Workshop „Entstress Dich! – Stressbewältigung und Burnout-Prävention“ (115 Euro inkl. MwSt.)

Eine kleine Übung für Dich:
Setze Dich an einen möglichst ruhigen Ort, und nimm Dir 5-10 Minuten Zeit. Stelle bewusst Deine Füße auf den Boden und atme ein paar Mal tief in den Bauch ein und aus. Durchwandere gedanklich den heutigen Tag, und schau Dir an, was gut für Dich gelaufen ist, und welche angenehmen Menschen Dir begegnet sind. Was hat die positiven Situationen und die Begegnung mit den freundlichen Menschen so angenehm gemacht? Warum hast Du Dich wohl gefühlt? Bewahre Dir dieses Gefühl, und wenn sich etwas schwer anfühlt, dann hol Dir die Leichtigkeit der angenehmen Situationen wieder zurück.


Ich freue mich auf die Zeit mit Dir!




Wie sehr gleicht Dein Lebensrad einem Hamsterrad?

In diesem Vortrag lernst Du 7 Methoden des Systemischen YogaCoaching kennen und umsetzen.
Am Ende des Vortrags hast Du Lösungen für Dich, die Du im Alltag sofort umsetzen kannst.

Du bist mit Deinen Baustellen nicht allein. Wir alle haben immer wieder Kerben in unserem Lebensrad.
Du kannst die 24h Deines Tages neu formen, um klarer und zufriedener zu sein.

Welche Kerbe ist Dein wunder Punkt?

Wir zeigen Dir, wie Du mit einer Neuformung von Körper und Geist stabiler und flexibler im Alltag bist!

Termine:
  • Montag, 01. August, 19:00 - 20:30 Uhr: ARUNA-YOGA & Meditation, Moltkestr. 15, 52249 Eschweiler
  • Montag, 12. September, 19:00 - 20:30 Uhr: Karen-Live Coaching & Consulting, Oberstr. 11, 53925 Kall-Golbach

Kosten: 10 Euro (inkl. MwSt.)

Anmeldung und Informationen:
Berit Kramer, 02403 - 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de,
Karen Seelmann-Eggebert, 02441 - 99 42 42 oder info@karen-live.de


© by Berit Kramer & Karen Seelmann-Eggebert





Leben, Sonne, Energie und Entspannung

Der Mai hat uns schon einen kleinen Vorgeschmack auf den Sommer gegeben. Das Leben zu genießen bei ausgiebigen Spaziergängen, bei Treffen mit Freunden, beim Grillen oder einfach nur ein schönes Buch lesen – all das sind Dinge, die uns wieder erden, entspannen und Energie geben.
In meiner Praxis biete ich Yogatherapie bei Stress und Burnout an. Ich führe Dich raus aus der Stressspirale hinein in Deinen Lebensrhythmus.

Die folgenden Termine kannst Du zur Ausbalancierung Deines Lebensrhythmus nutzen:

Samstag, 04. Juni – 10:00-18:00 Uhr: WorkshopEntstress Dich! – Stressbewältigung und Burnout-Prävention“

Freitag, 10. Juni – 19:00-20:30 Uhr: Vortrag „Anwendung ätherischer Öle“ (mit Fokus auf Stress und Burnout)

Sonntag, 12. Juni – 11:00-18:00 Uhr: Workshop „Wohlfühlteam Mensch-Hund“ mit Melanie Dahmen und Berit Kramer

Dienstag, 14. Juni – 19:00-21:30 Uhr: Kurs „Entstress Dich!“ (insges. 3 Termine)

Montag, 20. Juni – 18:30-19:00 Uhr: Meditation mit Achtsamkeitsübungen und Atemtechniken

Alle Termine finden in der Moltkestr. 15, 52249 Eschweiler statt.

Anmeldung und Informationen bitte bei: Berit Kramer, 02403 – 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de


Veranstaltung in Kall-Golbach (bei Karen Seelmann-Eggebert Coaching & Consulting, Oberstraße 11):

Donnerstag, 09. Juni – 15:00-18:00 Uhr: „Mit dem Lebensrad raus aus dem Hamsterrad“ (erlebe 7 Methoden des „Systemischen YogaCoaching“)

Anmeldung und Informationen bei: Berit Kramer, 02403 – 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de


Ausblick auf den Juli:
Freitag, 01. Juli – 19:00-20:30 Uhr: Vortrag „Anwendung ätherische Öle“ (mit Fokus auf Stress und Burnout)
Samstag, 02. Juli – 10:00-18:00 Uhr: Workshop „Entstress Dich! – Stressbewältigung und Burnout-Prävention“

Ich freue mich auf die Zeit mit Dir!



4 kurze Übungen bei Stress

Auch wenn der Stress gerade sehr groß ist - nimm Dir 2-3 Minuten Zeit für diese kurzen Übungen.
Du kannst diese Übungen bspw. zu Hause und im Büro umsetzen:

1 - Bleibe bewusst stehen oder setze Dich bewusst hin!
2 - Nimm den Boden unter Deinen Füßen wahr, erde Dich!
     (Wie stehst Du? - stabil, wackelig, auf dem ganzen Fuß, mehr auf dem Ballen oder mehr auf der Ferse...)
3 - Setze dich aufrecht hin bzw. richte Dich auf!
     (richte Deine Wirbelsäule auf, hebe den Brustkorb leicht nach oben an, lasse Deine Schultern leicht sinken)
4 - Atme bewusst in den Bauch ein und aus!
     (Du kannst die Hand auf den Bauch legen, um die Bewegung wahrzunehmen. Atme in Deinem Rhythmus - schließe ggf. die Augen.)

Wenn es für den Moment ausreichend war, dann kannst Du Dich strecken und gähnen, und kannst dann gestärkt mit Deiner Arbeit fortfahren.




Vorträge, Lebensräder, Meditation und mehr

Jeden Tag gestalten wir unser Lebensrad mal mehr mal weniger. Soll Dein Lebensrad so bleiben? Fühlt es sich jetzt gerade gut an? Möchtest Du etwas verändern?
Oder brauchst Du Stabilität, das In-Sich-Ruhen und das Bei-Sich-Bleiben?
Finde gern den Termin, der für Dich passt – für Deine kleine Auszeit.


  • Dienstag, 03. Mai, 19:00-20:30 Uhr: Stammtisch und Erfahrungsaustausch zur Verwendung ätherischer Öle
  • Dienstag, 10. Mai, 18:00-19:30 Uhr: Leader-Training für Doterra-Berater
  • Donnerstag, 12. Mai, 15:00-18:00 Uhr: „Mit dem Lebensrad raus aus dem Hamsterrad“ (erlebe 7 Methoden des „Systemischen YogaCoaching“) - www.coaching-yoga-ausbildung.de
  • Freitag, 13. Mai, 18:00-18:30 Uhr: Meditation
  • Dienstag, 17. Mai, 19:00-20:30 Uhr: Stammtisch und Erfahrungsaustausch zur Verwendung ätherischer Öle
  • Montag, 23. Mai, 18:30-19:00 Uhr: Meditation
Alle Termine finden in der Moltkestr. 15, 52249 Eschweiler statt.

Anmeldung und Informationen bitte bei: Berit Kramer, 02403 – 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de


  • Sonntag, 29. Mai – 11:00-18:00 Uhr: Workshop „Wohlfühlteam Mensch-Hund“
Dieser Termin findet im Hundezeit-Kontor, Reichsweg 71, 52068 Aachen statt.
Anmeldung und Informationen bei: Berit Kramer, 02403 – 947 33 31 oder info@aruna-yoga.de


Ausblick auf den Juni:
Samstag, 04. Juni – 10:00-18:00 Uhr: Workshop „Entstress Dich! – Stressbewältigung und Burnout-Prävention“
Und für alle diejenigen, die diesen Workshop häppchenweise genießen möchten, gibt es diesen auch als Kurs an 3 Terminen, und beginnt am Dienstag, 14. Juni um 19:00 Uhr.

Ich freue mich auf eine ereignisreiche Zeit mit euch!
Gern darfst Du die Termine auch an Freunde, Bekannte und Familie weitergeben.




Einfache Atemübung bei Stress

Beständiger Stress geht mit schlechten Atemgewohnheiten und Körperhaltungen einher.
Den Atem bewusst wahrzunehmen, zu beobachten und zu lenken, kann helfen, wieder mehr in die eigene Mitte zu kommen, ruhiger und auch kraftvoller zu werden.
Nimm dir 5 - 10 Minuten Zeit. Setze dich an einen ruhigen Ort, auf einen Stuhl oder auf dein Meditationskissen.
Wenn du auf dem Stuhl sitzt, stelle die Füße vollständig auf dem Boden auf, und spüre den Boden untern deinen Füßen - erde dich! Richte dich gerade auf. Zieh für einige Sekunden deine Schultern bewusst zu deinen Ohren hoch, atme tief ein, und lasse dann die Schultern wieder sinken - das kannst du gern ein paar Mal machen, bis du das Gefühl hast, dass deine Schultern leichter sind. Strecke die Arme nach oben, lasse dabei die Schultern entspannt, und beuge dich im oberen Rücken etwas nach hinten, so dass du deinen Brustkorb öffnest - so fällt das Atmen leichter.
Schließe deine Augen, lege deine Hände auf den Bauch oder Brustkorb, und atme durch die Nase ein - spüre, wie der Atem durch die Nase, über die Luftröhre bis in die Lunge einströmt. Vielleicht entsteht am Ende eine kurze Atempause - dann atme durch die Nase wieder aus, so dass sich die Lungen wieder leeren. Beobachte deinen natürlichen Atemrhythmus ohne es zu bewerten - wie lang ist die Ein- und Ausatmung, wann machst du Atempausen, atmest du mehr in den Bauch oder in den Brustkorb, und was verändert sich, während du den Atem beobachtest?
Vielleicht beruhigt sich dein Atem und die Gedanken kommen zur Ruhe.
Wenn du das Gefühl hast, dass es ausreichend war, dann nimm noch zwei tiefe Atemzüge, bringe Bewegung in deinen Körper, recke und strecke dich, gähne, öffne deine Augen, und lasse diese Übung noch für einen Moment wirken!

Die Übung fühlt sich nicht immer gleich an - manchmal braucht es mehr Zeit, bis sich der Atem beruhigt, manchmal kommen die Gedanken oder der Körper nicht zu Ruhe. Bleib dran! Denn der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du selbst!